Einzelansicht

27.11.2019

Verbraucherportal „Intelligent heizen“ in neuem Look

Klimaschutz beginnt im eigenen Zuhause – und zwar beim Heizen. Die meisten Heizungsanlagen in Deutschland sind nicht auf dem neuesten Stand der Technik, sie verbrauchen unnötig viel Energie und treiben den CO2-Ausstoß in die Höhe. Wer dem ein Ende setzen möchte, findet dazu umfassende Informationen auf dem Portal „Intelligent heizen“, das sich in einem neuen Design präsentiert.

Die überarbeitete Struktur ermöglicht den Besuchern der Seite einen noch einfacheren und schnelleren Einstieg in die Themenwelten Heizen und Lüften. Aber auch, wer sich tiefergehend über moderne Heizsysteme, die Vielfalt der Energieträger sowie über digitale Heiztechnik informieren möchte, wird auf dem Portal fündig. Informationen zu den verschiedenen Fördermöglichkeiten sind ein zentraler Bestandteil der Website. Die bisherige Fördermitteldatenbank wurde optimiert und weist nun als Fördernavigator den Weg zur passenden finanziellen Unterstützung durch Bund, Länder oder Kommunen.

Neu auf dem Portal ist zudem ein Blog mit Tipps rund ums Heizen und Lüften sowie mit Berichten über neuste Techniktrends. In dieser Rubrik wird es künftig außerdem Experten-Interviews und inspirierende Geschichten aus der Praxis geben.

Informationen: www.intelligent-heizen.info