Einzelansicht

28.03.2019

Frühjahrputz fürs ganze Haus: jetzt eine Sanierung prüfen

Grafik: www.co2online.de

Hauseigentümer sollten jetzt prüfen, wie sie ihr Gebäude in diesem Jahr sanieren können. Darauf weist die vom Bundesumweltministerium geförderte Kampagne „Unser Haus: effizient, komfortabel, sicher“ hin. Sonst besteht die Gefahr, bis zum nächsten Winter nicht fertig zu werden.

Die Experten für Sanierung empfehlen außerdem, immer das komplette Haus zu betrachten – also nicht nur einzelne Gebäudeteile wie das Bad oder das Dach oder einzelne Anforderungen und Wünsche. Besser sei es, alle Möglichkeiten für das Sanieren zu prüfen und dann miteinander zu kombinieren oder nacheinander zu erledigen. So könnten erstens die Kosten wesentlich niedriger ausfallen und zweitens die Potenziale für Komfort und Energiesparen besser ausgeschöpft werden.

Werden Wohngebäude saniert, gibt es erfahrungsgemäß vier Punkte, denen Eigentümer häufig zu wenig Beachtung schenken. Deshalb empfiehlt die Kampagne, darauf besonderen Wert zu legen:
1. Barrierefreiheit mit energetischer Sanierung verbinden
2. Fördermittel für Effizienz, Barrierefreiheit und Einbruchschutz koppeln
3. Auf unabhängige Energieberatung von erfahrenen Experten setzen
4. Energieverbrauch vor und nach Sanierung kontrollieren

Informationen: www.unser-haus-sanieren.de